Nachtsichtgeräte – Bringe Licht ins Dunkle

Durch Nachtsichtgeräte kann die visuelle Wahrnehmung in der Dämmerung oder Dunkelheit – Das Sehen bei Nacht – verbessert oder überhaupt ermöglicht werden. Wenn Du durch den dunklen Wald gehst, sind trotzdem viele Lichtstrahlen vorhanden, die für das menschliche Auge jedoch nicht sichtbar sind. Durch entsprechende Technik können diese Strahlen für Dich sichtbar gemacht werden. Die Entwicklung der Geräte wurde vor allem durch die Polizei und das Militär vorangetrieben, inzwischen wird diese Jagdoptik auch zu Forschungszwecken, zum Jagen und von Sicherheitsfirmen eingesetzt.

Wie funktioniert das Nachtsichtgerät?

Um das Sehen bei schlechten Lichtverhältnissen zu ermöglichen, werden verschiedene Methoden eingesetzt. Bei den sogenannten Bild– oder Restlichtverstärkern wird vorhandenes Licht verstärkt und Infrarotstrahlung in sichtbares Licht umgewandelt. Falls das Licht oder die Infrarotstrahlung dafür nicht ausreichend ist, kann der Vorgang durch den Einsatz von Infrarotscheinwerfern verbessert werden.

Eine andere Methode, „Licht ins Dunkle“ zu bringen, ist das Sichtbarmachen von Wärmestrahlung durch Wärmebildkameras. Diese Methode wird beispielsweise zur Erfassung von Wildbeständen in der Forschung eingesetzt. Wärmebildgeräte reagieren auf die Wärmestrahlung der Objekte und sind wesentlich teurer in der Anschaffung. Sie werden beispielsweise auch für die Suche nach vermissten Personen verwendet.

Generation 0 – 4

Die Bildwandler- und Restlichtgeräte lassen sich in vier Generationen unterscheiden.

Die ersten Geräte der Generation 0 sind seit den 40ern bekannt und wurden im Zweiten Weltkrieg in Fahrzeugen des Militärs eingesetzt.

Diese Geräte wurden weiterentwickelt und die Generation 1 war geboren. Kennzeichnend für diese Generation ist eine geringe Lebensdauer der Verstärkerröhre und starkes Bildrauschen. Geräte dieser Generation können den Benutzer geringfügig mit Röntgenstrahlen belasten.

Bei Generation 2 und 3 (70er) wurde die Lebensdauer weiter gesteigert. Geräte der Generation 4 sind bisher nur für den militärischen Bereich erhältlich und für den freien Markt nicht verfügbar.

Verfügbare Modelle

Für die Kaufentscheidungen eines Nachtsichtgerätes sind mehrere Faktoren entscheidend. Du kannst Dich zwischen monokularen oder binokularen Geräten entscheiden. Für den Einsatz im jagdlichen Bereich spielt natürlich auch das Gewicht und die Handlichkeit eine Rolle. Die Leistung der Nachtsichtgeräten wird bei Bildwandler- und Restlichtverstärkern durch die Leistungsfähigkeit der Bildverstärkerröhre mitbestimmt. Inzwischen gibt es auch Geräte in Form einer Digitalkamera.

Achtung Tageslicht!

Viele Geräte nehmen bei der Inbetriebnahme ohne Schutzkappe Schaden. Informiere Dich deshalb genau über Dein Gerät, bevor es das erste Mal genutzt wird!

Bei Revierheld haben wir eine Auswahl verschiedener Typen und Hersteller für Dich zusammengestellt. Schau Doch nach den Geräten von

Nachtsichtgeräte

Hersteller
Preis
bis: 9999
Nur Sonderangebote
Nur Gutscheine
83 Produkte
Vorwärts
83 Produkte
Vorwärts
Anzeige: