Wildkameras - wertvolle Infos für Dein Revier

Was ist eine Wildkamera?

Auch als „Fotofalle“ oder „Kamerafalle“ bekannt sind die kleinen Geräte, die immer häufiger zur Erfassung von Wild genutzt werden. Die ersten Vorläufer unserer heutigen Kameras wurden zur Tierbeobachtung schon vor knapp hundert Jahren verwendet. Die damals noch für die Auslösung der Kamera genutzten Stolperdrähte oder auch druckempfindlichen Bodenmatten, wurden inzwischen durch neue Bewegungssensoren abgelöst.

Wie funktioniert die Wildkamera?

Oft hängt eine Kamera tagelang oder auch mehrere Wochen im Wald. Deshalb sind die neuen Kameras mit einem energiesparenden System ausgestattet. Die Wildkamera selbst befindet sich jederzeit im „Stand-by-Modus“. Nur der Bewegungsmelder ist aktiv und aktiviert bei einer wahrgenommenen Bewegung die Kamera. Sowohl tagsüber als auch nachts wird dann eine Aufnahme gemacht und auf der Speicherkarte abgelegt. Heute sind die meisten Kameras auf dem Markt mit einem Bewegungsmelder ausgestattet, der auf Bewegung in Verbindung mit Wärme reagiert.

Für die Aufnahme des Wildes kannst Du auswählen, ob Du lieber Fotos oder Videos haben willst. Videoaufnahmen sind sehr spannend und interessant, normalerweise eignen sich Fotos besser für den Einsatz der Kamera in Deinem Revier. Sie brauchen nicht so viel Speicherplatz und sparen Energie. Je nach Kamerafalle lassen sich auch die Anzahl der Fotos sowie die Fotoauflösung bei einer Bewegungserkennung festlegen.

Wo und wie wird eine Wildkamera am besten aufgehängt?

Die Wildkamera ist ein praktischer Helfer aus dem Bereich Jagdausstattung um Dir als Jäger wertvolle Informationen aus Deinem Revier zu liefern. Zusätzlich bringt der Einsatz einer Wildkamera Ruhe ins Revier, wenn sie nur in größeren Zeitabständen kontrolliert wird. Am besten hängst Du Deine Kamera an Kirrungen und Wechseln auf, oder auch an Salzlecken, Wildwiesen oder Malbäumen.

Wichtig bei der Aufhängung ist es, den richtigen Kamerawinkel und die Höhe der Aufhängung zu berücksichtigen. Dazu solltest Du vor Ort auf dem integrierten Bildschirm Deine Fotos betrachten. So ärgerst Du Dich später nicht über den Sensor auslösende Äste vor der Kamera oder eine falsche Ausrichtung.

Aus rechtlicher Sicht solltest Du beachten, dass die Kameras so positioniert sind, dass keine Personen aufgenommen werden, und der Fokus Deiner Kamera jagdlich sinnvoll also zum Beispiel auf eine Kirrung und nicht auf einen Wanderweg ausgerichtet ist.

Kosten für eine Wildkamera

Bei Revierheld findest Du verschiedene Fotofallen vom einfachen Einsteigermodell bis hin zu funktionsfähigen Modellen für anspruchsvolle Nutzer mit Bildübertragung auf Dein Smartphone. Nutze hier die Möglichkeit verschiedene Hersteller und Preise zu vergleichen und verschaffe Dir einen Überblick für den Kauf Deiner neuen Wildkamera.

Entdecke hier die Produkte verschiedener Marken wie

Neben den Kameras gibt es je nach Hersteller für verschiedene Modelle auch hilfreiches Zubehör.

Wie wäre es beispielsweise mit einem Stahlgehäuse oder einem Solar Panel für die andauernde Stromzufuhr Deiner Kamera? Auch die entsprechenden Baumhalterungen findest Du hier bei Revierheld.

Nimm Dir Zeit für die sorgsame Auswahl einer passenden Kamera, denn damit sparst Du später viele Fahrten und Reviergänge!

Hier bei Revierheld kannst Du eine günstige Wildtierkamera erstehen!

 

 

 

 

Wildkameras

Hersteller
Preis
bis: 600
Nur Sonderangebote
Nur Gutscheine
120 Produkte
Vorwärts
120 Produkte
Vorwärts
Anzeige: