Die richtige Pflege für Deinen Jagdhund

Dein Hund geht mit Dir über Stock und Stein, er springt für Dich ins eiskalte Wasser und sucht in den stachligsten Dickungen für Dich nach dem Wild. Da ist es nur natürlich, dass mancher Ausflug in die Natur eben nicht spurlos an Deinem Vierläufer vorbei geht. An solchen Tagen braucht Dein Hund eine Extraportion Zuneigung und Pflege. Die passenden Produkte dafür findest Du auf Revierheld.

Fellpflege - Das regelmäßige Bürsten nicht nur für langhaarige Rassen

Selbst Hunde mit kurzem Fell sollten wöchentlich gebürstet werden. Das Bürsten verhindert das Verfilzen des Felles und entfernt Verschmutzungen. Außerdem kann die regelmäßige Fellpflege ein schönes Ritual zwischen Halter und Hund sein, das beide Parteien entspannt und beruhigt. Sollten doch einmal Verfilzungen auftreten, helfen spezielle Entfilzungstools und -mittel oder eine Schere, mit der die betroffenen Haare vorsichtig gekürzt werden.

Hundekrallen richtig kürzen

Zu lange Krallen können Deinen Hund behindern und auch Schmerzen hervorrufen. Mit einer Krallenzange kannst Du die Krallen vorsichtig kürzen. Hierfür sollte Dein Hund möglichst still halten. Bitte denke daran, dass die Krallen Deines Hundes durchblutet sind und kürze deshalb nur in kleinen Schritten. Eine helle Lampe kann helfen, die Krallen zu durchleuchten und so die Blutgefäße sichtbar zu machen.

Die Extraportion Pflege

Sollte Dein Hund Scheuerstellen oder verheilende Wunden haben, kann ein spezielles Pflegeöl die Heilung fördern. Dieses Öl pflegt auch beanspruchte Pfoten und hilft bei der sanften Ohrenreinigung. Gönne Deinem Vierbeiner diese kleinen Wohlfühlmomente, er wird es Dir danken!

Das könnte Dich auch interessieren: